Xanga Layouts

gedanken
tagebuch
habseligkeiten
erinnerungen
i'd rather dance with you. jetzt gerade.

 

ich weiß nicht wie ich anfangen soll, vielleicht mit, ich könnte explodieren,
heute ist ein wahnsinnig genialer tag. ich feier hier meine eigene party.

das erinnert mich an dieses kinderlied "heute ist ein tag an dem ich singen
kann..." aber irgendwie fällt mir nicht mehr ein außer "darum lieb ich alles
was so schwarz ist, weil mein schatz ein schornsteinfeger ist" ja. diese beiden
lieder haben nichts miteinander zu tun, aber vielleicht ist die melodie ähnlich?
ich weiß nicht. jedenfalls muss ich jetzt an meine oma denken, mit der wir
das immer gesungen haben. und an dennis, dessen ruß mir wahrscheinlich
schon irgendwie glück gebracht haben muss. aber das ist verwirrend!
und darum geht es nicht.

wie fängt mein tag also an? ja, ich träume vom mittelalter, irgendeinem krieg
und ich bin mittendrin. dann träume ich von einer 2-stündigen zugfahrt, die
mich nur 6 dollar kostet und von mehr weiß ich nicht. als ich dann endlich
richtig wach bin beschließe ich nicht aufzustehen, sondern zu lesen. das
wird aber schnell langweilig, also renne ich in die küche und hole mir einen
apfel um mich dann wieder ins bett zu legen und zu lesen, was auch nicht
viel spannender ist. naja. als ich dann aufstehe und beschließe mich anzuziehen
und aufzuräumen ist es kurz nach 12. ich höre die geräusche eines staubsaugers
und plötzich steht jade in meiner tür. ich habe post. party!! [numero uno:]
ein weißer din-a-4 umschlag aus dicker pappe.

absender:

annette bathen
mühlenweg 3a
58730 Fröndenberg
GERMANY


noch größere party. denn dieser umschlag enthält, wie ich weiß, mein
„abschiedsgeschenk“. ich bin also total aufgeregt und fange an zu schreien,
während jade mich forsch ansieht. ich schnappe mir meine nagelschere und
schneide das packetband durch und reiße es ab. es beginnt mit einer klarsichthülle,
enthaltend eine sehr passende kollage, die sicherlich zeigt, dass mein leben
mit annette nicht langweilig ist. red hot chili peppers, jochgrimm, golfplatz,
shopping und einfach nur die schlimmsten aller grimassen, die man von uns
gewohnt ist. die kollage ist 100% wir.


ich bin nur etwas irritiert, dass es sich in einer klarsichthülle befindet. wer
annette kennt weiß warum. klarsichthüllen sind überflüssig, sie machen, dass
dinge nicht verknicken, zerfleddern oder ähnliches. warum alles klarsichthüllen
benutzen. sie sind schliesslich überflüssig.. das ist lächerlich :D ich nehme
also die kollage aus der folie. und finde ein sehr paragraphen reiches din-a-5
blättchen. ich halte absolut wenig von paragraphen und deshalb lese ich mir
die kacke gar nicht erst durch. blöd von mir, weil ich immer noch nicht weiß,
dass ich die klarsichthülle vielleicht einfach nur hätte umdrehen müssen. jahaa.
und jetzt die überraschung: ich besitze ein grundstück. 1000m² groß. nicht
schlecht, mh? das haus folgt dann vielleicht zum nächsten abschied?? ^^ wär
auf jeden fall mal interessant. mein grundstück befindet sich in der gegen
um 58° nördlicher breite und 54° östlicher länge auf der uns zugewanten seite
des mondes. und jetzt sag mir einer ich bin nichts besonderes in unserer
familie. sollte ich mich durch kein anderes merkmal von dem rest unterscheiden,
so gibt es immerhin jetzt ein herausstechendes merkmal, was mich zu etwas
ganz ganz großem macht: ein mondgrundstück.


nachdem ich meine eigene kleine party gefeiert habe, jade war zu der zeit
dann doch nicht mehr in meinem zimmer, habe ich weiter gemacht. karten
und briefe gelesen (4 stück) und dann hab ich noch den pfefferminz-willi gefunden,
von dem ich leider kein foto machen konnte, weil ich sichergehen will, dass
meine familie mich nicht verstößt oder ähnliches. und weil ich ja ein anständiges
mädchen bin! [dass ihre guten ansätze zumindest noch nicht zu 100% über
bord geworfen hat]


ich weiß gar nicht genau, ob ich ihn essen kann. wahrscheinlich immer nur
stückchen für stückchen und mit geschlossenen augen, an die 100 prinzen-rollen
denkend, die wir, den blick nach oben auf die riesige weltkarte, in deinem
zimmer gegessen haben. das war vor der pfefferminz-willi-zeit. ich glaube,
sie sind nicht gut für uns. ganz im ernst. irgendwann wird uns die runde form der
prinzenrolle zu langweilig sein und wir werden uns nach plätzchen in willi-form
sehnen, während du mich mit theorien beglückst wen du wann eingecremt hast.
du fehlst mir! dieser scheiß-humor fehlt mir so sehr, wie ich schon in der mail gesagt habe. man beginnt diese ganzen dummen dine zu schätzen.


ich bin dann also mit einem riesen-grinsen (was immer noch keine chance
gegen das von ric hätte) durch die gegend gelaufen und habe mir ein butterbrot
geschmiert. ich habe es gewagt hütten-käse zu probieren und ich muss zugeben,
ich steh drauf. es schmeckt irgendwie so langweilig und so komisch, dass
es schon wieder richtig „geil“ ist. mit tomaten sowieso! ja und danach habe ich
mir dann das beste aprikosen-teilchen gegönnt, seitdem ich hier bin.

 

das sind also schon 2 gute nachrichten (:post, aprikosenteilchen)! die dritte ist:
wir bekommen einen mega-flach-bildschirm-plasma-fernseher. jetzt können
wir endlich 24 stunden am tag fersehen ohne, dass es anstrengend für die augen ist!
juhuu. ich hab mich schon so danach gesehnt. und wenn ich nachts nicht von
anderen dingen träumen würde [^^], dann wäre es bestimmt genau dieser
fernseher. argh. ich glaube doch nicht ganz 24 stunden, weil ein auschwenkbarer
arm für diesen fernseher 600 dollar kosten würde. dieser arm wäre notwendig,
damit man auch die spannenden sendungen beim abendessen nicht verpasst.
argh. warum ist das nur so teuer? ich für meinen teil muss zugeben, dass ich
fest davon überzeugt bin, dass man auf diesen fernseher durch die wand gucken
können muss, so teuer wie er war. mindestens durch die wand, wenn nicht
sogar noch weiter!!

die dritte gute nachricht ist: ich muss die scheiss abschlussprüfungen nicht schreiben.
partyyyy.

1. es kostet geld,

2. ich könnte nichtmal die hälfte, weil ich nur ein paar monate hier bin,

3. es würde mir rein gar nichts bringen, weil sie für deutschland nicht zählen.

4. ich geh spargel stechen und verdiene mir geld für meinen abschluss-trip.

5. [mein lieblingsgrund:] ich habe lange „ferien“.

 

Party! Party! Party! Party!

 

man merkt: es geht mir gut. dieser tag ist erfolgsversprechend. vielleicht sollte
ich heute einen kleine privaten hochsprungwettkampf starten und weitsprung
und ich würde mindestens 2 neue bestleistungen haben. wenn nicht sogar 3
oder 4 in anderen disziplinen, die ich gar nicht gemacht habe. sehr interessante
theorie, wenn man mich fragt. mich kann man heute nicht runterholen. mir
gehören 1000m² des mondes. ich bin praktisch unsterblich. in meinem kopf
entwickelt sich ein wahnsinniger gedanke nach dem anderen. vielleicht sollte ich
einfach mal ganz zufällig das kläppchen von den zwei scheiss wellensittichen
öffnen und ganz zufällig die haustür offen lassen. es würde mir auf jeden fall 4
restliche, ruhige monate versprechen. ja vielleicht. und vor allen dingen schuhe
ohne feder-inhalt. das wäre doch auch mal schön. dann wären die restlichen
probleme nurnoch 3 stinkende, bellende, blöde [=unintelligente] hunde und katzen,
die meine schwarzen anziehsachen behaaren, auf dem boden kotzen und halbtote
tiere auf dem teppich zerlegen. aber ich hab ja noch 4 monate. und weihnachten
ist dann alles perfekt.

 

18.8.07 04:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de